EuroVelo 8 Mittelmeer-Route

Dubrovnik - Durrës, über Kotor
Contains the tracks of the whole stage, including well developed sections but also parts of the route under development or at the planning stage.
Contains only parts of the stage which are either developed, developed with signs or certified – i.e. sections that are ready to cycle.
Your contribution helps towards keeping these official GPX tracks up-to-date and freely available to download.
Disclaimer

While ECF and National EuroVelo Coordination Centers and Coordinators (NECC/Cs) make every effort to ensure the tracks and their levels of development are both current and accurate, errors or outdated information can occur. The user is fully responsible for his or her own safety when making use of the tracks and for following national traffic rules and signing. Please download and read the complete disclaimer before using the tracks.

Montenegro und Albanien stehen bei vielen auf der Liste der Länder, die sie besuchen möchten, und diese Etappe kombiniert diese beiden faszinierenden Länder. Sie sollten sie jetzt besuchen, bevor es jeder macht!

Die Etappe beginnt (oder endet) in der wunderschönen Stadt Dubrovnik, der letzten größeren Siedlung in Kroatien, und überquert dann die Grenze nach Montenegro, wo die majestätische Bucht von Kotor gleich die Besucher begrüßt. Diese UNESCO-Welterbestätte wird häufig als Europas südlichster Fjord bezeichnet.

Von hier aus führt die EuroVelo 8 ins Inland, um Montenegros Hauptstadt und größte Stadt zu besuchen: Podgorica. Von 1946 bis 1992 war diese Stadt als Titograd bekannt und befindet sich an der günstigen Position des Zusammenflusses der Flüsse Ribnica und Morača, so dass man im Winter leicht in die Skizentren im Norden und im Sommer zu den Badeorten an der Adria gelangen kann.

Von dort ist es nur eine kurze Fahrt zur albanischen Grenze an den Ufern des Skutarisees, dem größten See der Balkanhalbinsel. Der See ist bei Naturliebhabern beliebt und begeistert mit einer der letzten Populationen an wildlebenden Pelikanen in Europa. Die Stadt Shkodra befindet sich am südlichen Ufer des Sees und liegt vor dem atemberaubenden Hintergrund, den die albanischen Alpen bieten. Hier werden Sie mit Ihrem Fahrrad gewiss nicht alleine sein, denn Fahrradfahren ist in der Stadt sehr beliebt. Der Anteil am Verkehr liegt bei 29 %!

Etwas weniger als 100 km südlich von Shkodra liegt Albaniens Hauptstadt Tirana. Diese Stadt ist berühmt für ihre kaleidoskopischen Straßenbilder, die dadurch entstanden, dass die Fassaden zahlreicher Gebäude in strahlenden Farben gestrichen sind. Um nun die Küstenstadt Durrës zu erreichen, müssen Sie Ihre eigenen Spuren ein wenig zurück verfolgen, doch der Besuch dieses antiken Hafens ist dies eindeutig wert. Im 7. Jh. v. Chr. gegründet, liegt Durrës an einer der engeren Stellen der Adria und von hier gibt es gute Verbindungen zum gegenüberliegenden Hafen der italienischen Stadt Bari.

POIs-EV1-8-12-10.jpg
.
Etappen
Länder

Legend

Development status
  • Certified Section of at least 300 km that has successfully undergone the certification process in line with ECF’s European Certification Standard. It is the highest quality level on the EuroVelo network
  • Developed with EuroVelo signs Developed route (see category below) with continuous signing along the route, incorporating EuroVelo route information panels.
  • Developed Route developed for cyclists and signed in line with the respective national standard (i.e. it is part of a local, regional or national cycle network). There must also be a website providing information to users. Developed route can be heterogeneous in terms of infrastructure: type of cycling infrastructure, surface, width, gradients, etc
  • Under development Route containing sections that require further development (e.g. stretches on public highways with high levels of traffic). Cyclists are advised to use public transportation to skip these non-developed stretches.
  • Planning Undeveloped route with no detailed information publicly available on the Internet. The itinerary communicated is a proposal for the best possible option currently available. It may also contain dangerous sections. Cyclists are advised to use public transportation to skip these non-developed stretches.
  • Public transport link

Markers

  • Naturerbe
  • UNESCO-Weltkulturerbe
  • Kulturelles Erbe
  • Kulinarische Köstlichkeiten
  • Maritime Heritage / The Rhine / The Meuse
  • Other Point of Interest
  • Bus station
  • Train station
  • Mobility info center