Die Inselnation Zypern steht für die östlichste Etappe der EuroVelo 8. Derzeit ist sie nur über Flüge nach Athen mit dem Rest der Route verbunden. In Zypern folgt EuroVelo 8 einem Rundweg um den südlichen Teil der Insel und berührt alle größeren Stätten und Attraktionen. Die vier größten Städte Zyperns – Nikosia ( Lefkosía), Limassol (Lemesós), Paphos und Larnaka – befinden sich alle auf der Strecke, wobei sich in Paphos und Larnaka auch die beiden internationalen Flughäfen befinden, daher ist es recht wahrscheinlich, dass Besucher der EuroVelo-Route an einem dieser Ort'e beginnen werden.

Nikosia (Lefkosía) ist die Hauptstadt und vereint in sich die historische Vergangenheit mit der Lebhaftigkeit einer modernen Stadt. Das historische Zentrum ist von den ursprünglichen mittelalterlichen Mauern umgeben, während außerhalb der Mauern die moderne Stadt mit ihrem modernen Komfort im kosmopolitischen Rhythmus pulsiert. Seit der Invasion des nördlichen Teils der Insel durch die türkische Armee im Jahr 1974 ist die Stadt geteilt und derzeit die einzige geteilte Stadt in Europa und weltweit die einzige geteilte Hauptstadt der Welt.

Limassol (Lemesós) ist die zweitgrößte Stadt der Insel. Sie liegt zwischen den beiden antiken Stadtkönigreichen Amathous und Kourion und wartet mit vielen Antiquitäten, byzantinischen und fränkischen Bauwerken auf, die die lange Geschichte dieser Stadt belegen. Heute ist Limassol der Haupthafen der Insel, das Zentrum der Weinindustrie der Insel und ein großes Touristenziel.

Paphos, eine Stadt, die in der Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgeführt wird, war in der Antike für eine lange Zeit die Hauptstadt von Zypern und vom Zentrum der modernen Stadt bis in den pittoresken Hafen hinab kann man zahlreiche archäologische Stätten finden, ebenso entlang der Küste. Es heißt, dass Aphrodite bei Paphos aus dem Meer gestiegen sein soll.

Larnaka wurde an der Stätte errichtet, an der das antike Kition einst stand, eines der antiken Stadtkönigreiche von Zypern, so dass dies eine der ältesten durchgehend bewohnten Städte Europas ist. Während der Wintermonate machen tausende Flamingos, wilde Schwäne und andere Zugvögel ihren jährlichen Zwischenstopp an dem nahe gelegenen See.

Zwischen diesen Städten gibt es reichlich Gelegenheiten, Zyperns Landschaften und Küsten zu erforschen, zu denen das überraschend hohe Troodos-Gebirge mit seinen üppigen Tälern und Wein erzeugenden Dörfern, die als UNESCO-Welterbe aufgeführten byzantinischen bemalten Kirchen, neolithische Siedlungen und antike archäologische Stätten zählen – und natürlich viele einladende Strände.