Zurück zur Liste
News

Der Transport von Fahrrädern auf Fähren - Intermodalität Miniserie 1/3

Donnerstag, 24. Juni 2021
Naturgemäß überqueren die EuroVelo-Routen internationale Grenzen. Aber was passiert, wenn diese Grenzen durch größere Gewässer, wie Seen, Meere oder Ozeane, bestimmt sind? In diesem Artikel - dem ersten in unserer neuen Miniserie über Intermodalität - befassen wir uns mit der wichtigen Rolle, die Fähren bei der Verbindung der europäischen Radfernwege spielen.

Wasser kann sich als erhebliches Hindernis für RadfahrerInnen herausstellen, dort wo keine Brücken oder Tunnel vorhanden sind oder wo sie existieren, das Radfahren über oder durch sie nicht erlaubt ist. In solchen Fällen können Fähren die Lösung sein. Fähren bieten eine entspanntere Art der Überquerung von Gewässern oder eine Alternative zum Flug. Das europäische Fährennetz hat sich jedoch in den letzten zehn Jahren stark verändert und viele Dienste wurden eingestellt. Selbst dort, wo es noch Verbindungen gibt, ist die Mitnahme von Fahrrädern nicht immer erwünscht (z. B. mit erheblichen Gebühren verbunden) oder in einigen Fällen sogar nicht erlaubt.

Als Teil unserer #MoreCyclingTourism-Kampagne werden wir in den kommenden Monaten eine Miniserie zur Intermodalität auf den EuroVelo-Routen präsentieren, die einen Überblick darüber gibt, wie Sie das Reisen mit dem Fahrrad mit anderen öffentlichen Verkehrsmitteln kombinieren können: Fähren, Züge und Busse. In diesem Artikel stellen wir die aktuellen Möglichkeiten der Kombination von Fahrrad und Fähre auf den EuroVelo Routen vor und zeigen auf, was notwendig ist, um diese Fahrten in Zukunft zu begünstigen. Dieser Beitrag konzentriert sich auf Seefähren, obwohl viele der Flussrouten, wie z.B. EuroVelo 15 - Rheinradweg oder EuroVelo 19 - Maasradweg, kürzere Fährfahrten von einem Ufer zum anderen beinhalten.

Fährverbindungen auf den EuroVelo Routen

Fährverbindungen auf den EuroVelo Routen
Fährverbindungen auf den EuroVelo Routen

Ein Blick auf die EuroVelo-Karte zeigt, dass viele der Routen irgendwann über Wasser führen werden. Tatsächlich beinhalten zehn der siebzehn EuroVelo-Routen eine oder mehrere Meeresüberquerungen.EuroVelo 1 - Atlantic Coast Route ist mit theoretisch vier Meeresüberquerungen an der Spitze der Liste. Dazu gehört eine relativ kurze Fährfahrt von Schottland nach Nordirland oder eine fünfeinhalbstündige Fahrt über den Ärmelkanal zwischen Plymouth in England und der Bretagne in Frankreich. Auf der anderen Seite des Kontinents beinhaltet EuroVelo 10 - Ostseeküsten-Route Fährfahrten zu den estnischen Inseln Saaremaa und Hiiumaa und zur dänischen Insel Bornholm.

ECF hat insgesamt 62 Anbieter von Schiffsfähren in ganz Europa unter die Lupe genommen, von kleineren lokalen Unternehmen bis hin zu größeren Trans-Sea-Anbietern. Eine Übersicht finden Sie in der nebenstehenden Tabelle:

Die Mitnahme von Fahrrädern auf Fähren ist derzeit nicht durch die EU-Gesetzgebung für Fahrgastrechte auf Schiffen abgedeckt, im Gegensatz zu der kürzlich aktualisierten Gesetzgebung für Fahrgastrechte auf der Schiene, die ein Minimum von vier Fahrradstellplätzen in allen neuen und renovierten Zügen vorschreibt. Das bedeutet, dass Fähren- und Schiffsbetreiber nicht verpflichtet sind, die Mitnahme von Fahrrädern zu gewährleisten. ECF würde die BetreiberInnen dennoch ermutigen, Folgendes anzubieten:

  • Separate, sichere Plätze für die Fahrradmitnahme,
  • Präzise Informationen sowohl online als auch in den Aushängen, z. B. zum Ein- und Ausschiffen,
  • Eine klare Online-Option für die Reservierung eines Fahrradstellplatzes
  • Erschwingliche Preise.

Die problemlose Mitnahme des Fahrrads in vielen verschiedenen öffentlichen Verkehrsmitteln ist entscheidend für eine nachhaltige Art des Reisens,ein vernetztes multimodales europäisches Verkehrsnetz und unterstützt die boomende Fahrradtourismusbranche. Und was die RadfahrerInnen betrifft, so verschafft Ihnen eine Fährfahrt eine wohlverdiente Pause für eine Weile und lässt Sie vielleicht einige Gleichgesinnte an Bord finden, mit denen Sie Geschichten, Erfahrungen und Tipps austauschen können.

Ausschiffung mit Fahrrad ©Zeitfixierer
Ausschiffung mit Fahrrad ©Zeitfixierer