Sie erreichen Griechenland über die Ufer des Doirani-Sees, eines einzigartigen Feuchtgebiets, das sowohl an Griechenland als auch an Nordmazedonien grenzt. Die erste Stadt auf dem Weg nach Süden ist die moderne Metropole Thessaloniki mit lebendigem kosmopolitischem Flair. Lassen Sie sich dort nicht den Besuch des nahegelegenen Bergs Athos entgehen. Ebenso wenig sollten Sie die Hügelgräber von Vergina im zentralmakedonischen Imathia verpassen, wo 1977 bei Ausgrabungen die wichtigste archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts in Griechenland ans Licht kam. Die Route folgt der Ostküste und bietet einen herrlichen Blick auf die Gebirgszüge des Olymp und des Pilion. Sie führt vorbei an der Stadt Volos und den historischen Städten Theben und Chalkis. Schließlich betreten Sie die Region Attika, wo die prächtige Akropolis von Athen einen Besuch wert ist.

National & Regional Information

“Cities for Cycling”

"Cities for Cycling" hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Nutzung des Fahrrads und die Entwicklung des Fahrradtourismus in Griechenland zu fördern. Zu den Prioritäten gehört die Schaffung einer Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch rund ums Radfahren zwischen Griechenland und europäischen Städten.

0030 210 2016500

Visit Greece

Der Nationale Tourismusverband bietet einen guten Überblick über alle drei EuroVelo-Strecken in Griechenland. Es zeigt die touristischen Highlights auf jeder Strecke und bietet Links für weitere Informationen an.

0030 210 87 07 000