Zurück zur Liste
News

Here comes the sun: Mit dem Fahrrad von Paris nach Amsterdam, um das Bewusstsein für Solarenergie zu schärfen

Mittwoch, 16. September 2020
Zwischen dem 17. und 28. Juli 2020 absolvierten Anuj Karkare und Sushil Reddy vom Indian Institute of Technology Bombay eine Fahrradreise von mehr als 700 Kilometern in 10 Tagen von Paris nach Amsterdam, als Teil der Initiative The SunPedal Ride zur Sensibilisierung für Solarenergie.
IMG_20200725_170943_349.jpg
In den Niederlanden

Ihr Ziel war es, das Bewusstsein für das Radfahren als zentralen Bestandteil nachhaltiger Mobilität zu verbreiten und mehr über die Bemühungen verschiedener Organisationen in der Europäischen Union zu erfahren, die das Radfahren in der Zeit nach COVID-19 zu fördern versuchen - eine Mission, die perfekt zur #RestartCycleTourism-Kampagne dieses Sommers passt!

Dies war bei weitem nicht die erste Radtour von Sushil Reddy. Der ursprünglich aus Mumbai stammende ehemalige Student der HEC Paris (wo er einen Master in Nachhaltigkeit und sozialer Innovation erlangte) ist Guinness-Weltrekordhalter für die längste Reise auf einem solarbetriebenen Elektrofahrrad in Indien im Jahr 2016: 7.000 km in 70 Tagen. Diese Reise war bereits Teil der Aktion "The SunPedal Ride", die darauf abzielt, das Bewusstsein für Solar- und Elektromobilität zu schärfen. Sushil unternahm auch mehrere Fahrten mit einem solarbetriebenen Elektrofahrrad im Jahr 2017 in Frankreich, Kalifornien und Island.

Dieses Mal machten sich Anuj und Sushil zu einer Fahrradtour zwischen der französischen und der niederländischen Hauptstadt auf und dokumentierten ihre täglichen Fahrraderfahrungen in einem Online-Reisebericht. Ihre Überlegungen zu nachhaltiger Mobilität wurde durch die aktuelle COVID-19-Pandemie beeinflusst, die die Menschen dazu ermutigt hat, den Wert von zwei wichtigen Elementen des Lebens neu zu überdenken: eine sauberere Umwelt und eine gesunde Lebensweise. Das Radfahren ist eine ideale Lösung für beides und ermöglicht es, den aktuell erforderlichen Abstand auf der Straße einzuhalten.

Wie Anuj und Sushil in der Einleitung ihres täglichen Fahrradberichts betonen, ist das Radfahren für den Erfolg der Strategie der Europäischen Union für nachhaltige und intelligente Mobilität von wesentlicher Bedeutung. Die ehrgeizigen Ziele des Green Deals der EU, die Verkehrsemissionen bis 2050 um 90 % zu reduzieren, könnten nur durch eine größere Verkehrsverlagerung hin zu mehr Radverkehr erreicht werden. Neue Fahrrad-Pop-up-Spuren in Paris, die Förderung des Radverkehrs und die Finanzierung durch europäische Radsportverbände wie die Dutch Cycling Embassy & BYCS sind einige der wichtigsten Veränderungen, die sie auf ihrer Reise von Paris nach Amsterdam erlebt haben.

20200724_115146.jpg
Verdiente Pause

Auf ihrer Reise nahmen sie zunächst EuroVelo 3 – Pilger-Route, um von Paris aus etwa 50 Kilometer zurückzulegen. Sie beobachteten wie sich die Fahrradinfrastruktur verbesserte, während sie von Frankreich nach Belgien und von dort in die Niederlande fuhren. Es sei ein absolutes Vergnügen gewesen, auf den flachen belgischen Fahrradwege entlang der Kanäle zu fahren. Die zweite EuroVelo-Route, auf die sie trafen, war EuroVelo 15 - Rheinradweg von Tilburg nach Rotterdam. "Insgesamt", so sagten sie, "war es eine großartige Erfahrung, auf den Radwegen von Paris nach Amsterdam zu fahren, aber wir denken, dass weitere Verbesserungen der Beschilderung und der Dienstleistungen entlang der Route noch mehr Radfahrer dazu ermutigen würden, dort zu fahren".

Als wir sie fragten, was sie anderen Radfahrern, die an einer Fahrt Paris-Amsterdam interessiert sind, mit auf den Weg geben könnten, empfahlen sie, einige Umwege von den speziellen Radwegen zu nehmen, um die erstaunliche Landschaft Frankreichs, Belgiens und der Niederlande zu erkunden. "Das Gelände ist insgesamt ziemlich flach, also insgesamt keine allzu schwierige Strecke, sofern man das richtige Fahrrad und Werkzeug hat. Ich schlage vor, den EuroVelo-Routen zu folgen, wo immer dies möglich ist, da diese gut ausgebaute Fahrradwege beinhalten und perfekt geeignet sind, um Europa mit dem Fahrrad zu erleben. Viel Spaß und eine sichere Fahrt!"

Autoren: Sushil Reddy, Florence Grégoire & Jonathan Hirschhäuser