Norwegen

Norwegen bietet Ihnen seine berühmten Fjorde, herrliche Berge, spektakuläre Wasserfälle und einladende Städte. EuroVelo 1, 7 und 11 beginnen alle am Nordkap, dem nördlichsten über eine öffentliche Straße erreichbaren Punkt Europas. Norwegen ist ein teures Land, aber es hat einige der liberalsten Gesetze der Welt für das Leben im Freien. Sie können bei Beachtung bestimmter Regeln grundsätzlich überall wild campen, was gut für das Budget ist!

Nationale Informationen

Der Nordsee-Radweg

Die Landschaft Rogalands ist voller Kontraste. Von idyllischen Fjorden bis hin zu beeindruckenden Bergen, von friedlichen Mooren bis hin zu Sandstränden oder Kieselsteinen bis hin zu fantastischen Archipelen, alles ist an diesem einzigartigen Ort vereint.

Der Pilgerweg

Auf Diese Internetseite findet man einen Wallfahrtsplaner mit Karten und Informationen über alle Strecken und Ziele, mit Details zu organisierten Wallfahrten, Unterkünften, Verlinkungen zu Seiten über kulturelle Stätten, sowie allen Service-Anlaufstellen entlang der Strecke.

(+47) 73 89 08 00

Die Atlantikstrecke

Die berühmte Atlantikstraße von Molde nach Trondheim passiert eine Vielzahl an noch bewohnten Inseln. Es gibt wirklich "Nichts" auf den Inseln, außer einzelnen Fischerhäusern und Bauernhöfe, sowie einige Campingplätze und kleine Läden. Die Reise startet in Molde und führt westlich zu den Inseln Misund, Sandøy und Aukra. Zwischen den Inseln kann man auf den Fähren oder Expressbooten entspannen.

Die Inselkettenstreckenroute

Versuchen Sie die "Kleinstadttour" entlang der Südküste Norwegens! Idyllische-kleine Städte, die wie liegen Perlen auf einer Kette liegen. Es ist eine herrliche Region mit geschützten Flüsschen, steinigen Buchten, Stränden und Granitinseln, die zum Baden und Bootfahren einladen.

Die Küste von Helgeland

Wer in Helgeland Fahrrad fährt, wird die Natur und die Tierwelt aus nächster Nähe erleben. Wenn man Glück hat, sieht man herumtollende Tümmler auf der Wasseroberfläche während Weißschwanzseeadler in der Luft kreisen. Erkunden Sie märchenhafte Berge, wie den Torghatten mit seinem ausgeprägtem Loch durch seine Mitte oder die Sieben-Schwestern-Bergkette.

Die Lofoten und Vesterålen

Die Lofoten sind berühmt für ihre natürlich-dramatische Landschaft und eignen sich perfekt zum Radfahren. Das Gelände ist überraschend flach und einfach zu befahren. Erleben Sie malerische Fischerdörfer und -städte, wie Henningsvær, Nusfjord, Reine und Sakrisøy. Fahren Sie vorbei an Siedlungen aus der Steinzeit, aber auch vorbei an alten Bootshäusern, dem nördlichsten Golfgelände der Welt, sowie einem Puppenmuseum und unzähligen Kunstgalerien.

Die Oslofjordstrecke

Die Oslofjordstrecke ist abwechslungsreich und Sie werden die norwegische Küste aus der Nähe erleben. Die Küsten in Østfold und Vestfold sind bekannt für ihre florierenden Strände und ihr Leben mit dem Boot. Gemütliche kleine Städte, reichhaltige Kulturangebote und eine vielfältige Kulturlandschaft zeichnen diesen Teil der norwegischen Küste aus. Das Gebiet bietet ein reichhaltiges Angebot für sommerliche "südliche Abenteuer" mit idyllischen Inseln und pulsierenden Küstengemeinden.

Insel-Hopping südlich von Tromsø

Der Startpunkt liegt an der Fähre in Gryllefjord oder Tromsø. Die belebte Stadt Tromsø, umgeben von Bergen, Fjorden und Inseln, bietet eine Vielzahl von Radfahrerfahrungen. Die Insel-Hopping-Tour südlich von Vesterålen eröffnet den Blick auf die wunderschöne und vielfältige Szenerie auf Kvaløya im Süden der Küste und die Insel Sommarøy. Die Fahrt geht weiter mit der Fähre nach Senja, Norwegens zweitgrößter Insel.

Norwegisches Nationales Zyklusnetz

Das norwegische nationale Radwegenetz besteht aus 10 nationalen Radrouten, die den größten Teil des Landes verbinden. Viele der Routen sind bereits ausgeschildert und einige von ihnen sind Teil von EuroVelo, dem europäischen Radwegenetz (nur auf Norwegisch verfügbar).