Ungarn

Die Fahrradinfrastruktur in Ungarn hat sich in den letzten Jahren schnell verbessert, auch dank der steigenden Nachfrage durch Radreisende. Unter den jüngsten Entwicklungen in Ungarn ist vor allem die Radroute rund um den Plattensee hervorzuheben, aber auch das Donauknie und die Budaer Berge bieten tolle Möglichkeiten für Radtouren. Radfahren ist heute auch in einer Reihe von Nationalparks erlaubt, aber es ist wichtig, auf den gekennzeichneten Wegen zu bleiben.

Nationale Informationen

0. Ministry of National Development - Cycling Coordination Department (NECC)

Die Abteilung für die Koordinierung des Radverkehrs des ungarischen Ministeriums für nationale Entwicklung ist das nationale EuroVelo-Koordinierungszentrum in Ungarn. Sie können sie kontaktieren, wenn Sie weitere Informationen zu den EuroVelo-Routen in Ungarn benötigen.

+36 1 8962545

EuroVelo 6 Budapest - Belgrad

Informations-Webseite für den Budapest-Belgrad-Abschnitt der EuroVelo 6.

Hungarian Cycling Tourism Association

Der Ungarische Fahrradtourismusverband ist Mitglied des Konsortiums, aus dem sich das ungarische EuroVelo-Koordinationszentrum zusammensetzt. Der Verband fördert die Fahrradnutzung in Ungarn sowie sämtliche Entwicklungen rund um das Fahrradfahren.

Visit Hungary

Diese Seite bietet einen Überblick zu Radtouren in Ungarn zusammen mit weiteren Links mit mehr Informationen.

+36 1 438 8080

Zuginformationen

Räder können auf dem Zug mitgenommen werden innerhalb Ungarns. Das kostet nur eine kleine Gebühr auf den Strecken, die mit dem Fahrradsymbol auf den Fahrplänen markiert sind. Einige Fahrradwaggons, die auch mit diesem Zeichen markiert sind, können auch Fahrräder transportieren. Fahrräder sollten dort in den freien Räumen am Ende jedes Waggons gelagert werden. Man sollte aber bei größeren Gruppen eine Woche vorher eine Anfrage stellen.

+36 (1) 3 49 49 49

Karten und Führer