Zurück zur Liste
News

Weihnachtsmärkte am EuroVelo 15 - Rheinradweg

Donnerstag, 28. November 2019
Weihnachtliches Flair in einzigartigen Locations. Einer der beliebtesten Radfernwege, der EuroVelo 15 – Rheinradweg, begleitet den Rhein, einen der mächtigsten Flüsse Europas, durch die Schweiz, Frankreich, Deutschland und die Niederlande. Viele Städte entlang der Strecke verwandeln sich in der Adventszeit in ein Winter-Wunderland und bieten festliche Weihnachtsmärkte an. Jeder dieser Märkte versprüht einen besonderen Charme.

Zauberhafte Weihnachtswelt in Schaffhausen

Kulisse für den 6. Schaffhauser Weihnachtsmarkt ist der größte Kreuzgang der Schweiz: der 800-jährige Kreuzgang zu Allerheiligen Schaffhausen. Zusammen mit der weihnachtlichen Beleuchtung in der Altstadt verwandelt sich die Stadt in eine zauberhafte Weihnachtswelt. Am 14. und 15. Dezember locken über 100 Aussteller mit diversen Angeboten. Als besonderes Highlight können Besucher in der St. Anna-Kapelle „Geschichten under em Stärn“ und vor dem Münster zwei Glocken-Virtuosen lauschen, die weihnachtliche Melodien auf über 50 Glocken vorspielen. www.weihnachtsmarkt-sh.ch

Weihnachtshauptstadt Straßburg

Der erste Weihnachtsmarkt in Straßburg wurde 1570 veranstaltet. Er ist somit der älteste seiner Art in Frankreich. Auch heute noch liegt während der Adventszeit eine ganz besondere Atmosphäre über der Stadt. Der Weihnachtsmarkt verteilt sich auf mehrere Straßen und Plätze in der Stadt, besonders jedoch rund um den Broglieplatz und den Münsterplatz. Ein großer Weihnachtsbaum überragt den Kleber-Platz und eine Eisbahn bereitet den Kindern große Freude. Der Weihnachtsmarkt ist zwischen dem 22. November und dem 30. Dezember geöffnet.

Koblenz.jpg
Foto: Weihnachtsmarkt in Koblenz © Henry Tornow_Romantischer Rhein Tourismus GmbH

Rastatter Weihnachtszauber

In Rastatt erwarten Besucher gleich zwei Weihnachtsmärkte: Der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz öffnet seine Tore vom 25. November bis zum 23. Dezember. Mittlerweile nicht mehr wegzudenken ist der Musik-Contest „Rastatt barockt den Weihnachtsmarkt“. Über 200 Musiker haben sich beworben, die besten neun wurden ausgewählt und präsentieren sich nun an vier Freitagen jeweils ab 19 Uhr. Die SchlossWeihnacht vom 5. bis 15. Dezember taucht das Barockschloss in ein ganz besonderes Weihnachtsambiente. Im Hof des Schlosses werden liebevoll handgefertigte Waren und exotische Speisen dargeboten. Zudem locken unter anderem ein 140 Jahre altes Pferdekarussell, eine kostenlose Fotobox oder auf der Aktionsfläche eine „lebende Musikbox“ bestehend aus zwei Musikern, die in einem Trabi sitzend Musikwünsche direkt umsetzen und live spielen.

Weihnachtliche Stimmung in Weisweil

Der baden-württembergische Ort Weisweil, der direkt am Rheinradweg liegt, veranstaltet am 7. und 8. Dezember den Weisweiler Weihnachtsmarkt am Kirchplatz. Eröffnet wird das weihnachtliche Treiben vom Historischen Fanfarenzug Ritter Hermann 1242 e.V. Weisweil. Neben dem Fanfarenzug sorgen der Kindergarten „Blumenwiese“, der evangelische Kirchenchor und der Musikverein Weisweil für ein abwechslungsreiches Programm. Die Einnahmen des Weihnachtsmarktes werden wie jedes Jahr an die Kinderkrebsklinik in Freiburg gespendet.

Weihnachtsmarkt im pfälzischen Speyer

Vor der alten Münz, mitten in der historischen Altstadt, verzaubert der Speyerer Weihnachts- und Neujahrsmarkt wieder mit zahlreichen beleuchteten Buden. Ab dem 25. November können sich Gäste vom Geist der Weihnacht mitreißen lassen. Und das Beste: Auf dem Neujahrsmarkt können Besucher bis zum 6. Januar 2020 bummeln. Das Highlight ist auch in diesem Jahr wieder „Altpörtel in Flammen“ - ein Feuerwerk der besonderen Art, untermalt von Musik, welches am 3. und 18. Dezember jeweils um 19:30 Uhr präsentiert wird.

EV15 small.jpg
EuroVelo 15 Zeichen

Über 17 Nationen präsentieren Landestypisches in Rüdesheim

Ab dem 21. November bis 23. Dezember öffnet der beliebte „Weihnachtsmarkt der Nationen“ im hessischen Rüdesheim seine Tore. Über 17 Nationen von sechs Kontinenten lassen bereits zum 26. Mal mit mehr als 120 Ständen internationales Flair aufleben und bieten Spezialitäten aus der ganzen Welt. Ein buntes Veranstaltungsprogramm aus Konzerten und Aufführungen rundet einen Besuch ab. Höhepunkt ist die Thomasnacht am 20. Dezember, die längste Nacht des Jahres. Ab 18.30 Uhr wird dieser Tag mit einem traditionellen Umzug durch die Stadt begangen.

Weihnachtsflair in Koblenz, der Stadt am Deutschen Eck

Eine Verbindung aus Rheinromantik und Weihnachtszauber bietet der Koblenzer Weihnachtsmarkt. Vom 22. November bis 22. Dezember präsentieren auf gleich sieben beschaulichen Plätzen der Altstadt zahlreiche Händler ihre Waren und bieten regionale Köstlichkeiten an. Der beliebte leuchtende Kalender auf dem Rathausdach am Jesuitenplatz wird erstmalig ergänzt um den Musikalischen Adventskalender: Koblenzer Chöre zeigen vom 1. bis 22. Dezember im glanzvollen und heimeligen Ambiente des Rathaus-Innenhofes den Besuchern aus der ganzen Welt ihr Können.

Weihnachtswelt in Düsseldorf

Der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt bietet vom 21. November bis 30. Dezember unterschiedliche Themenwelten auf sieben Plätzen, die fußläufig zueinander liegen. Darunter befindet sich unter anderem ein Handwerkermarkt, der Engelchenmarkt, der Sternchenmarkt und ein weihnachtliches Dorf. Ein Lichterdom auf der Königsallee, eine Eislauffläche auf dem Corneliusplatz und ein Riesenrad auf dem Burgplatz runden das Angebot für Groß und Klein ab.

Der größte Weihnachtsmarkt der Niederlande lockt nach Dordrecht

Am dritten Adventswochenende, 13. bis 15. Dezember, findet in der Stadt Dordrecht der größte Weihnachtsmarkt der Niederlande statt. Über 200 Marktbuden verbreiten auf einer Länge von 2,5 km eine gemütliche Atmosphäre im historischen Stadtzentrum und entlang des Hafens. Chöre und Bands sorgen für eine vorweihnachtliche Stimmung. Am Freitag- und Samstagabend sind alle Gäste eingeladen, gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Eine große Eisbahn lädt zudem zum Schlittschuhlaufen ein.

Informationen zum Rheinradweg finden Sie online unter www.rheinradweg.eu.

Das Demarrage Projekt LTMA besteht aus den Partnern Stichting Landelijk Fietsplatform, Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Stiftung Schweiz Mobil, Conseil Géneral du Bas-Rhin unter Führung der European Cyclists´ Federation. Diese Pressemitteilung wurde von der Romantischer Rhein Tourismus GmbH im Auftrag der oben aufgeführten Partner herausgegeben. Weitere Informationen: Romantischer Rhein Tourismus GmbH, An der Königsbach 8, 56075 Koblenz, info(at)romantischer-rhein.de, www.rheinradweg.eu / www.rhinecycleroute.eu / www.rijnfietsroute.eu / www.velorouterhin.eu.