Machen Sie eine Fahrt entlang dieses Teils von EuroVelo 8 und Sie begegnen den Stars auf den roten Teppichen von Nizza, Cannes und Monte Carlo. Dies ist vielleicht die glamouröseste Etappe des gesamten EuroVelo-Netzes! Und das ist erst der Anfang. Die Route führt Sie auch nah an die römische Stadt Nîmes, den Palast der Päpste in Avignon und Frankreichs zweitgrößte Stadt: Marseille. Diese Etappe der Mittelmeerroute hat viel zu bieten, ganz gleich, ob es Ihnen um einen kurzen Tagestrip, einen Wochenendurlaub oder et was Längeres geht.

Der Anfang (oder das Ziel) liegt in der Kathedrale von Béziers, – einer der ältesten Städte Frankreichs – hier hält die Route sich zunächst nah an der Küste, vermeidet aber die Camargue, indem sie sich landeinwärts zu den mit Attraktionen gefüllten Städten Nîmes, Arles und Avignon wendet. Anschließend sucht die Route ihren gewundenen Weg durch die wunderschönen Nebenstraßen und Dörfer der Provence – die im Laufe der Jahre für viele Künstler Inspiration waren – bevor sie in der Nähe von Cannes, der Stadt, die weltweit für ihr jährliches Filmfestival berühmt ist, wieder zum Mittelmeer findet.

Auf diesem letzten Teilstück der Etappe, von Cannes nach Monaco, werden Sie reichlich Ablenkung finden durch einladende Strände mit türkisfarbenem Wasser bis zu Restaurants mit den köstlichen lokalen Erzeugnissen der Region.

In der Nähe dieser Etappe befindet sich auch Marseille, die größte Stadt Frankreichs an der Mittelmeerküste, die definitiv einen Umweg wert ist. Seit 2013, als sie europäische Kulturhauptstadt war, ist diese Stadt durch viele neue Attraktionen sowohl für Einheimische als auch für Besucher zu einem immer beliebteren Ziel für Kurzreisen geworden.